Wasser in der Gartenanlage

Sehr geehrte Gartenfreunde,

 mit der Rechnung wurden Ihnen allen folgende Informationen zum Wasser anstellen in der Anlage gegeben:

 Wasser wird ab dem 08.04.2022

bei Frostgefahr später- Aushänge in der Anlagebeachten

Bitte alle Wasseruhren bis 01.04.2022 einbauen, Wasserhähne schließen, Frostschäden beseitigen.

Bitte eine Fotodokumentation wie in den voran gegangenen Jahren an unsere bekannte E-Mail-Adresse senden,

per WhatsApp an 03445779494 senden oder über Ihren Wegebeauftragten/Ableser an den Vorstand weitergeben.

Ungezähltes Wasser wird gesondert berechnet. Nur bei Vollständigkeit aller Gänge werden diese zugeschaltet.

Bei Defekten oder abgelaufene Wasseruhren, bitte gleich eine Neue Einbauen und ein Foto der alten und neuen Wasseruhr dokumentieren.

Heute zum 15.04.2022 fehlen aktuell noch 91 Meldungen (oder der Wechsel von abgelaufenen Wasseruhren), welche sich wie folgt auf die Gänge verteilen.

Gang     1             6             Meldungen
Gang     3             8            Meldungen
Gang     4             1             Meldungen
Gang     5             6            Meldungen
Gang     6             3            Meldungen
Gang     7             2            Meldungen
Gang     8             6           Meldungen
Gang     9             3           Meldungen
Gang     10           4           Meldungen
Gang     11           14          Meldungen
Gang     13           9           Meldungen
Gang     14           4           Meldungen
Gang     18           8           Meldungen
Gang     20           4          Meldungen
Gang     22           8          Meldungen
Gang     23           2          Meldungen
Gang     24           1           Meldungen
Gang     25           2          Meldungen

Wie wir zukünftig mit diesem Problem umgehen, werden wir in der kommenden Vorstandssitzung beraten, und in der Mitgliederversammlung dazu informieren.

Wir möchten daher nochmals alle, die sich hier angesprochen fühlen, bitten Ihren Einbau der Wasseruhr schnellstmöglich per Foto zu dokumentieren (Zählernummer und Stand erkennbar).

Mit gärtnerischen Grüßen
Der Vorstand

Rechnungen 2021/22 wurden versandt

Liebe Gartenfreunde,

in der letzten Woche sind die Rechnungen für Pacht/Strom und Wasser versandt worden.

Da wir alle berufstätig sind und auch ein bisschen Privatleben benötigen, möchten wir Euch bitten, Anfragen und Reklamationen bitte schriftlich vorzunehmen.

Sendet daher Eure Anliegen an info@gartenverein-erholung.de oder werft Euer Schreiben in den Briefkasten am Vereinshaus.

Gärtnerische Grüße
Der Vorstand

Ablesung Strom & Wasser Herbst 2021

WICHTIG!!! Ablesung Strom & Wasser Herbst 2021

Die Wasserversorgung in der Gartenanlage wird am 30./31.10.2021 eingestellt.

Jedes Mitglied ist verpflichtet bis zum 14.11.2021 ein Foto (unbedingt lesbare Zählernummer und Verbrauchstand) der Wasseruhr, nach abstellen des Wassers, an die bekannte E-Mail-Adresse
info@gartenverein-erholung.de zu senden.

Alternativ kann eine WhatsApp oder eine Signal Mitteilung an die 03445779499 gesendet werden.

Alle Gartenfreunde, die diese Möglichkeit nicht haben, wenden sich bitte an Ihre Wegebeauftragten oder einen netten Gartennachbarn.

Vielen Dank und Gärtnerische Grüße
Der Vorstand

Termine für Sprechstunden

Liebe Gartenmitglieder der „Erholung“,

da wir Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation die Sprechstunden nicht wie gewohnt anbieten können, bitten wir Sie telefonische Termine zu vereinbaren.

Wenden Sie sich diesbezüglich an den stellvertretenden Vorsitzenden Herrn Kühn.

Mit kleingärtnerischem Gruß
Der Vorstand

PS: Passt auf euch, eure Familien und unsere Gartenanlage auf. Kümmert euch um das Beste, was euch am ❤ liegt.

 

Wichtige Informationen zur Jahresendablesung Strom/Wasser

Am 31.10.2020 erfolgt die Einstellung der Wasserversorgung.
 
Jedes Mitglied ist verpflichtet, ab diesem Tag bis 15.11.2020 ein Foto (unbedingt lesbar Zählernummer und Verbrauchsstand !!!) an info@gartenverein-erholung.de oder per WhatsApp 03445779499 zu senden.
 
Wem dies nicht möglich ist, vereinbart mit dem Wegebeauftragten oder Gartennachbarn für den 31.10./1.11.2020 einen Termin.
 
WICHTIG: Erfolgt keine Meldung, bleibt die Wasserversorgung für 2021 eingestellt. Weiterhin ist der Frostschutz zu beachten.
 
Euch Allen eine gesunde Zeit, passt auf die Gärten auf.
 
Mit kleingärtnerischem Gruß
Der Vorstand

Arbeitseinsatz am Samstag 04.07.2020 in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr findet statt.

Arbeitseinsatz am Samstag 04.07.2020 in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00  Uhr findet statt. (eventuelle Änderung aufgrund der Corona-Verordnungen werden rechtzeitig bekannt gegeben)

Treffpunkt: 07.45 Uhr Vereinsgelände / Vereinshaus

Bitte wie gehabt, Arbeitshandschuhe etc… mitbringen. (ggf. auch ein Mund-Nasen-Schutz wo der Mindestabstand von 1,50m nicht eingehalten werden.)

Wir bitten aus organisatorischen Gründen um Rückinformation zur Teilnahme an unsere bekannte E-Mail-Adresse bis 30.06.2020

info@gartenverein-erholung.de

Mit gärtnerischen Gruß                              
Euer Vorstand der Gartenverein Erholung e.V.

Liebe Gartenfreunde der „Erholung“

Im Jahr 2020, dem Jahr unseres 110- jährigen Bestehens der Gartenanlage und des Vereins sind auch wir davon betroffen, weitere Pläne zu Festen und organisierten Abläufen zu verschieben und uns nach aktuellen Freigaben umzuorientieren.

Für uns Kleingärtner , und uns als Vorstand hat diese Zeit gezeigt:

EIN KLEINGARTEN IST MIT Herz EIN „TRAUM“ !!!

Bis auf weiteres sind keine Sprechstunden geplant, nur nach Vergabe unter 015205499701, Montag bis Freitag 17- 18 Uhr, Samstag 10- 13 Uhr.
Vergabe erfolgt in Zeitabständen.

Für abgeklemmte Gärten, durch Zahlungsverzug etc., besteht die Möglichkeit, Termine mit Zahlung von 20 € Anschlussgebühr unter 03445773986 für den 08.05.2020 zwischen 14- 16 Uhr vorzunehmen bzw. für den 09.05.2020 von 10- 13 Uhr unter 015205 499701

Lasst unsere Kleinoase wieder leben, haltet euch an die Vorgaben und bleibt gesund!

Mit kleingärtnerischem Gruß
Der Vorstand

Die Befolgung der Gartenordnung ist keine Ermessensfrage

Aus gegebenem Anlass möchten wir noch einmal auf unsere Rahmengartenordnung und die Vereinssatzung hinweisen, dazu ein schöner Beitrag (in Teilen gekürtzt) von Dr. sc. Achim Friedrich dem Vorsitzenden das Landesverbandes Brandenburg der Gartenfreunde und Präsidiumsmitglied des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde. © Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.

Die Befolgung der Gartenordnung ist keine Ermessensfrage

regelt friedliches Miteinander: die Gartenordnung
Überall dort, wo Menschen gemeinsam leben, hat sich eine Ordnung herausgebildet. Gesetze und Ordnungen sind deren Resultat. Sie beinhalten gesellschaftlich anerkannte Normen. Das gilt auch für die Gartenordnung.
(02.11.2005, Dr. Achim Friedrich)

Das Zusammenwirken von Menschen verschiedener Individualität, kultureller Wurzeln, Nationalität, unterschiedlichen Alters und Geschlechts in einem Kleingärtnerverein sowie die Bewirtschaftung der privat genutzten Kleingärten und der Gemeinschaftseinrichtungen bedarf eines Regulativs. Mit der Satzung und der Gartenordnung, von der Mitgliederversammlung beschlossen und damit verbindliche Rechtsgrundlage für alle Vereinsmitglieder und Pächter, haben sich die Kleingärtnervereine derartige Verhaltens- und Bewirtschaftsnormen gegeben.

Die Gartenordnung ist durchaus keine Erfindung aus jüngerer Zeit. Bereits mit der Gründung des ersten deutschen Kleingärtnervereins 1821 in Kappeln an der Schlei erließ der Landgraf Carl von Hessen für die Gestaltung der „Carls- Gärten“ genaue Vorschriften. Diese werden mitunter als erste Gartenordnung gewürdigt. Auf alle Fälle haben sich in der Folge derartige Gartenordnungen als notwendig und zweckmäßig erwiesen und so sind diese auch in der Gegenwart noch unverzichtbare Bestandteile der Arbeit der Kleingärtnerverbände und –vereine.

Obwohl diese deutschlandweit die Kleingartenanlagen prägen, gibt es keine einheitliche Gartenordnung für den Bundesverband Deutscher Gartenfreunde insgesamt. Vielmehr beschließen die dem Bundesverband angehörenden Landesverbände ihre eigenen Rahmengartenordnungen. Das ist deshalb erforderlich, da sich die landesrechtlichen, kommunalen/sozialen und natürlichen Bedingungen in den einzelnen Bundesländern unterscheiden. Zwar orientieren sich alle an den Vorgaben des Bundeskleingartengesetzes, jedoch bietet auch dieses Spielräume für die Ausgestaltung einer Gartenordnung. Die von der Mitgliederversammlung beschlossene Landesrahmengartenordnung ihrerseits bietet den Mitgliedsverbänden der Landesverbände und deren Vereinen wiederum die Möglichkeiten, ihren lokalen Bedingungen entsprechende Abweichungen in ihrer Gartenordnung zu beschließen. Diese dürfen jedoch nicht dem BkleingG, den Festlegungen der Landesrahmengartenordnung, den Ortssatzungen sowie dem Zwischenpachtvertrag zu wider laufen. Die Verbindlichkeit der Gartenordnungen der Vereine wird erhöht, indem diese zum Bestandteil des Pachtvertrages gemacht werden. Damit werden diese – Erfahrungen des Landesverbandes Brandenburg bestätigen das zumindest – zum bestimmenden Regulativ über die konkrete kleingärtnerische Nutzung in der Kleingartenanlage sowie der Verhaltensregeln der Vereinsmitglieder.
Die Gartenordnung enthält Vorgaben und Bestimmungen zur Nutzung und Bewirtschaftung sowohl der Kleingartenanlage als Ganzes als auch zur Bewirtschaftung der einzelnen Kleingärten, aber auch zu den Beziehungen der Kleingärtner zum Verein, dem Zwischenpächter und auch untereinander.

Der Inhalt der Vereinsgartenordnung regelt
– die Art der Bebauung (Laube, deren Ausstattung oder andere Baukörper und Nebenanlagen – dazu gehören auch Kleingewächshäuser, Frühbeete, zulässige und nicht zulässige Ver- und Entsorgungseinrichtungen für Wasser, Elektroenergie, Gas, Abwasser, Fäkalien, Müll ) sowie das Erlaubnisverfahren zu deren rechtmäßigen Errichtung,

– Vorgaben für die kleingärtnerische Nutzung wie den Flächenanteil für den Anbau von gartenbaulichen Kulturen, zur umweltverträglichen Bewirtschaftung des Kleingartens, für erlaubte und nicht erlaubte Bepflanzung, die Zulässigkeit von Gehölzen unter dem Aspekt der kleingärtnerischen Nutzung einschließlich der einzuhaltenden Grenzabstände für Gehölzpflanzungen.

– Art und Weise der Einfriedung (Zäune, Hecken – Art und Höhe),

– Art und Umfang umweltschützender Maßnahmen, Rolle und Bedeutung der Fachberatung (integrierter/ökologischer Gartenbau, Anlage von Biotopen, Umgang mit kompostierbaren Material, Müll/Abwasser und Fäkalien),

– die Pflege, Instandhaltung und Nutzung von Wegen und Gemeinschaftsanlagen( Anschlagtafeln, Vereinsheim, Ver- und Entsorgungseinrichtungen, Kinderspielplätze sowie die Verpflichtung zur Gemeinschaftsarbeit,

– Festlegungen zur Verkehrsichheitspflicht,Verhaltensregeln und -weisen der Pächter (Ruhe und Ordnung / Tierhaltung)

– Ahndung von Verstößen.

Mitunter wird die Gartenordnung als ein lästiges Regulativ und als Einschränkung der persönlichen Interpretation von Gartengestaltung gesehen. Das eben aber ist gewollt.(Es gibt übrigens eine Analogie: zu jedem Mietvertrag gibt es auch eine Hausordnung). Wenn jeder in seiner Kleingartenanlage seine individuellen Vorstellungen von Gartengestaltung und persönlicher Freiheit ausleben wollte, dann würde ein gemeinsames Zusammenleben und Gestalten in einer Kleingartenanlage nicht möglich sein. Ohne eben diese Gartenordnung würde es wohl kaum eine optisch ansprechende, attraktive Kleingartenanlage, die sowohl eine Wohlfühloase für jeden Kleingärtner bildet als auch den kritischen Augen der Öffentlichkeit und der dem Kleingartenwesen zugestandenen Sozialpflichtigkeit der Bodeneigentümer standhalten kann, geben können.

Dr. sc. Achim Friedrich ist Vorsitzender das Landesverbandes Brandenburg der Gartenfreunde und Präsidiumsmitglied des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde.

© Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.
Alle Rechte vorbehalten

Liebe Gartenmitglieder

um die Wasserversorgung auf 25 Gängen zu gewährleisten, sind laut Beschluss Gärten mit nicht gemeldeten Wasseruhren abgetrennt worden. Aufgrund der Erneuerung der Wasserversorgung in Gang 19 ist dieser ebenfalls noch nicht versorgt.

Auch uns haben die momenten Auflagen getroffen, es konnten keine Ablesungen durch die Wegebeauftragten, keine Sprechstunden etc. erfolgen.

Die Mahnungen sind durch! Erste Stromschuldner wurden bereits von der Stromversorgung getrennt, ab  dem 20.04.2020 werden sämtliche Zahlungsschuldner (Strom/Wasser) abgeklemmt.

Für Säumige, welche noch die Zwischenversorgung durch unseren Verein wünschen, sind wir am 18.04.2020 von 15 bis 16 Uhr mit Nachweis der Einzahlung bzw. Barzahlung offener Posten im Vereinshaus anzutreffen.

Auch hier sind die Abstandsregeln zur Kontaktsperre einzuhalten!

Nachmeldungen zu Wasseruhren können nur über eMail an info@gartenverein-erholung.de erfolgen.

Wenn die Wasserabtrennung, folgend die Abtrennung vom Stromanschluss erfolgt ist, ist laut Beschluss die Anschlussgebühr, sowie der Nachweis über eine am Zaun mit Standrohr angebrachte geeichte Wasseruhr und Begleichung sämtlicher Zahlungen der offenen Posten vorzunehmen.

Sollten die Zahlungen weiterhin offen bleiben, erfolgt anschließend das Mahn-/Gerichtsverfahren!

Dies geschieht um die UMLAGE für alle MITGLIEDER  zu MINIMIEREN!

Weitere Info über die euch bekannten Kontaktdaten für Strom und Wasser.

Bleibt gesund, haltet euch fit und lasst die Gärten blühen.

Mit kleingärtnerischem Gruß
Der Vorstand